Über uns

Minimalismus als Ausgangspunkt

Wir sind zwei Frauen aus Hannover, die das Interesse an Minimalismus als Lebensstil zusammengeführt hat: 2015 haben wir uns beim Minimalismus-Stammtisch in Hannover kennengelernt. Dort besprechen wir unter anderem, wie wir uns von Überflüssigem verabschieden können und von was wir uns schon alles befreit haben. Irgendwann stellten wir uns die Frage: Was möchten wir unbedingt behalten? Welches von meinen Dingen mag ich wirklich und was verleiht meinem Leben einen Mehrwert? So ist die Idee zu dem Projekt „the one thing“ entstanden.

Die Frage nach dem „one thing“

Wir haben angefangen Menschen überall auf der Welt zu fragen: Was ist für dich die eine Sache, ohne die du nicht leben möchtest? Die Antworten sind faszinierend, vielfältig, überraschend und oft berührend. So sind bisher rund 80 Fotoporträts von Menschen mit ihren wichtigsten Gegenständen entstanden.

Wir hoffen ihr erfreut euch an den Geschichten hinter den Dingen und den Antworten auf die Frage: Was sind die Dinge, die wir lieben und die unserem Leben einen Mehrwert verleihen?

Jasmin & Silja Katharina