meine Kreissäge Janika, Kulturmanagerin - Hannover (Deutschland)

Was ist dein „one thing“?
Meine Handkreissäge

Seit wann begleitet dich dein „one thing“ und wo hast du es her?
Ich kaufte sie im Jahr 2003 von einer lieben Kollegin aus der Zimmerei, in der wir beide unsere Ausbildung gemacht haben.

Welche Bedeutung hat dein „one thing“ für dich?
Meine Handkreissäge ist der wichtigste Grundstock meines „Zimmerinnen-Starter-Sets“, dass ich mir nach und nach während meiner Ausbildung und meiner Wanderschaft zugelegt habe. Es besteht aus mehreren Werkzeugen, mit denen ich seitdem viele kleine und große Zimmerei-Baustellen gemacht habe. Die Handkreissäge bedeutet für mich Unabhängigkeit, denn ich kann sie überall mithin nehmen und damit tolle Sachen bauen, zum Beispiel Terassendächer, Hochbetten, traditionelle Holzverbindungen im Fachwerk, Treppen oder jetzt aktuell ein kleines Gartenhaus.

Wie oft verwendest du dein „one thing“?
Obwohl ich jetzt nicht mehr hauptberuflich als Zimmerin arbeite, benutze ich meine Handkreissäge immer noch regelmäßig für Baustellen bei Freunden oder bei uns zu Hause. Manchmal ruht sie monatelang und dann benutze ich sie wieder ganz oft.

Wie heißt du? Wo wohnst du? Was machst du im Leben?
Ich heiße Janika Millan, wohne in Hannover und leite im Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover das Sachgebiet Internationale Kultur.