mein Skateboard Jordan, Student - Bristol (Vereinigtes Königreich)

Was ist dein „one thing“?
Mein Skateboard.

Seit wann begleitet dich dein „one thing“ und wo hast du es her?
Ich skateboarde seit ich sechs Jahe alt bin. Mein allererstes Skateboard habe ich mir damals auf einem Markt selbst ausgesucht und meine Mutter kaufte es dann für mich. Sie hat mich immer unterstützt, wenn es um meine Leidenschaft das Skateboarden ging. Mittlerweile habe ich zwei Skateboards, eins für trockene Tage und eins für regnerisches Wetter.

Welche Bedeutung hat dein „one thing“ für dich?
Skateboarding ist mein ein und alles: Es ist mein Leben. Es ruft viele unterschiedliche Gefühle hervor, es macht Spaß, es ist herausfordernd, aber auch stressig, beispielsweise, wenn ich einige neue Tricks übe. Aber ich genieße jede Sekunde.

Wie oft verwendest du dein „one thing“?
Ich skateboarde an jedem Tag. Ich nehme mein skateboad sogar mit, wenn ich verreise, zum Beipiel zuletzt mit nach Barcelona oder Österreich.

Wie heißt du? Wo wohnst du? Was machst du im Leben?
Mein Name ist Jordan. Ich lebe in Bristol und studiere hier.